Home
vtiu.unileoben.ac.at
Lehrstuhl für Verfahrenstechnik des industriellen Umweltschutzes // Montanuniversität Leoben
Navigation

Absorptions/Desorptionsanlage DN 150

Die Anlage (Edelstahlausführung, Gasdurchsatz ca. 100 - 200 m³/h) wird als Adsorptionsanlage zur maßstabsverkleinerten Nachbildung industrieller Abgas-Nassreinigungsprozesse betrieben und besteht aus zwei geschlossenen Kreisläufen, dem Absorber – und dem Desorber-Loop. Über die Leittechnik der Anlage, die roh- und reingasseitige Online-Gasanalytik und eine entsprechend ansteuerbare Gasmisch- bzw. Dosierstation kann der Trägergasstrom durch die Absorberanlage im Kreislauf gefahren werden. Dabei kann durch eine simultane Nachdosierung der absorbierten Gaskomponenten (SO2, CO2) eine stationäre Gaseintrittskonzentration auch während dem Kreislaufbetrieb sicherstellt werden. Die Absorberabschnitte können modular getauscht werden, sodass mehrstufige Kombinationen von Sprüh- und eventuell auch Packungsmodulen möglich sind. Der separate Sumpfbehälter ist mit Rührwerk, Beheizung, Begasungslanze, Sorbensaufgabe und  pH-Sonde ausgestattet, sodass auch eine Nachstellung eines Kalkstein-REA Betriebes möglich ist.

Neben Kampagnen zur Untersuchung von Kalkstein-REA Betriebspunkten wurden auch bereits Versuchsprogramme mit anderen Absorptionsmitteln erfolgreich durchgeführt: u.a. Seewasser-REA Betrieb und Untersuchungen zum CO2-MEA Prozess. Im letztgenannten Fall findet die Sorptionsmittelregeneration über den Desorberkreislauf statt.

 

Ad-anlage

Fenster schließen
Absorptions/Desorptionsanlage DN 150